• Wasserhärte in Oelsnitz/Vogtland

    Oelsnitz im Vogtland gehört zum Meisterbereich Adorf des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland. Seit 1993 ist das in Plauen ansässige Unternehmen für das Trinkwasser in Oelsnitz und weiteren 36 Städten und Gemeinden verantwortlich. Gewonnen wird das kostbare Nass im Wasserwerk Großzöbern des Zweckverbandes Fernwasser Südsachsen. In diesem werden Aufbereitungsstoffe wie Natriumhydroxid, Polyaluminiumchlorid und Chlor eingesetzt, um eine hohe Wasserqualität für Oelsnitz/Vogtland und andere Abnehmer sicherzustellen. Wassertest für Verbraucher - Original Trinkwasseranalyse im unabhängigen Fachlabor

    Niedrige Härte schont Haushaltsgeräte und Umwelt

    Die Wasserhärte in Oelsnitz beträgt zwischen 4 und 5 °dH. Somit fließt im gesamten Ort weiches Wasser aus den Zapfhähnen. Damit sind Verkalkungen in Haushaltsgeräten, Heißwassergeräten und an Armaturen nicht zu befürchten. Da Reinigungsmittel bei dieser geringen Wasserhärte ihre volle Wirksamkeit entfalten, genügt eine sehr sparsame Dosierung von Wasch- und Spülmitteln. Zusätzliche Wasserenthärter sind für das Leitungswasser in Oelsnitz ebenso wenig notwendig wie private Entkalkungsanlagen. Für die Umwelt bietet das weiche Wasser Vorteile, da weniger Chemikalien in die Abwässer gelangen. Oelsnitz/Vogtland ist eine Stadt in Sachsen im Vogtlandkreis und befindet sich ca. 11 Kilometer südlich von Plauen und ca. 46 Kilometer südwestlich von Zwickau.

Ähnliche Artikel

Logo s

Kostenlose professionelle Beratung

Bei Fragen zu unseren Gastrogeräten stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

+49 30 9214 2273

Price match

Tiefpreisgarantie bei Sandoro

Bei uns erhalten Sie garantiert den besten Preis für jeden Gastro-Artikel aus unserem Sortiment.

Versand innerhalb

Lieferung innerhalb von 48 Stunden

Ihr Partner für Gastronomiebedarf - jetzt auch mit Expressversand!