10prozent auf MKN top banner sammeraktion bei sandoro
Sommeraktion 10 auf mkn produkte sandoro mobile banner f

Unterbau-Kühlschränke

Kühltechnik – vom Profi für den Profi

Lebensmittel sind das Herzstück der Gastronomie. Ob Metzgerei, Imbiss oder Feinschmeckerrestaurant – bleibt die Frische aus, bleibt der Erfolg aus. Umso wichtiger ist der Unterbau-Kühlschrank. Selbst an den heißesten Sommertagen muss der Kühlschrank halten, was er verspricht – nicht aber nur das Neugerät. Auch gute Gebrauchtware ist Spezialist im Kühlen. Sandoro ist der beste Beweis dafür. Bei uns kaufen Sie nicht nur gutes Mittelmaß. Sie kaufen Premium.

Unterbau-Kühlschrank

    Unterbau-Kühlschränke: praktisch und platzsparend

    In einer kleineren Küche oder an einem engen Standort ist mindestens ein Unterbau-Kühlschrank nötig. Er verschwindet unter der Theke oder der Anrichte und sorgt für einen zusätzlichen Stauraum. In solchen Küchen sind die freien Stellplätze oft bereits anderweitig belegt. Ebenso brauchen Sie ein solches Modell in einer Großküche. Es ergänzt hier vorhandene Kühlgeräte und nimmt dabei keinen Standplatz weg. Nachfolgend listen wir einige Fragen und Antworten zu Unterbaukühlschränken auf, damit Sie das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse finden.

    Was ist ein Unterbaukühlschrank?

    Ein Untertheken-Kühlschrank ist für kleine Küchen ideal. Er wird unter der Arbeitsplatte eingebaut und spart so viel Platz. In größeren Küchen dient er als Zusatz zu Standkühlgeräten. Er bietet einigen Stauraum, teilweise ist er mit einem schmalen Gefrierfach ausgestattet. In diesem Fall stehen hinter seiner Tür mehrere normale Fächer zur Verfügung, deren Gitter verstellbar sind. Außerdem wird in Bars gern ein Flaschenkühlschrank-Unterbau verwendet. In manches genormte Modell können sogar ganze Kästen eingesetzt werden. So geht die Arbeit rascher von der Hand und der schnelle Zugriff ist gesichert. Dabei kommen Ausziehschubladen zur Anwendung. Es gibt außerdem Geräte, die mehrere Schubladen besitzen und bei Bedarf per Tastatur von Kühlschrank auf Tiefkühlschrank umgeschaltet werden.

    Welche Maße hat ein Unterbaukühlschrank?

    Damit es beim Einbau keine Schwierigkeiten gibt, muss die Größe des gewünschten Gerätes ausgemessen werden. Ein Gastro-Kühlschrank als Unterbau ist meist 60 cm tief, damit er sich nahtlos in die Küchenzeile einfügt, doch es gibt sowohl kleinere als auch größere Varianten. In der Höhe sind es in der Regel 85 cm. Ebenso variiert die Breite zwischen einem Unterbau mit 60 cm und sowohl längeren als auch kürzeren Dimensionen. So erreicht ein langer Getränkekühlschrank als Unterbau für eine Bar und ausgestattet mit vier Türen schon einmal mehr als 2,5 Meter Breite.

    Es ist daher wichtig, den zur Verfügung stehenden Raum sorgfältig auszumessen, um keine unschönen Überraschungen zu erleben. Sie können auch Modelle mit höhenverstellbaren Füßen wählen, sodass sich der Kühlunterschrank optimal einpassen lässt. Soll das Modell beweglich bleiben, sind Rollen eine gute Alternative.

    Wofür wird ein Unterbaukühlschrank genutzt?

    Die zahlreichen Modelle solcher Kühlschränke geben bereits einen Hinweis darauf, was sich alles in ihnen verstauen lässt: Getränke und Lebensmittel brauchen einen gut gekühlten Platz, um schnell erreichbar zu sein. Dabei kommt es stark auf die Frische an. Daher sollte das jeweilige Kühlgerät die optimalen Kältegrade für die entsprechende Außentemperatur und gegebenenfalls ausreichend Türen, einstellbare Fächer oder passende Schubladen besitzen. Natürlich muss auch sein Fassungsvermögen Ihren Ansprüchen genügen.

    So passen beispielsweise in das eine Modell mit genormten Schubladen drei GN-Behälter der Größe GN 1/1 hinein. Praktischerweise können also Lebensmittel, beispielsweise Rohkost für ein Salatbuffet, vorbereitet und hier gelagert werden, bis Bedarf besteht. Bei anderen Unterkühlschränken sind große Ausziehschubladen für Getränkekisten gefragt. Wieder andere bieten klassische Kühl- oder sogar Tiefkühlfächer.

    Worin besteht der Unterschied zwischen einem Einbaukühlschrank und einem Unterbaukühlschrank?

    Einbaukühlschränke werden in eine Küchenzeile integriert, sodass der Korpus in der Front verschwindet. Sie können beispielsweise auf Augenhöhe montiert werden, damit der Zugriff ohne Bücken erfolgt. Das kann je nach Küche die Arbeit erleichtern, vor allem, wenn das Gerät sehr häufig geöffnet und geschlossen wird. Eventuell wird, wenn es sich um kleinere Geräte handelt, darunter ein Tiefkühlschrank eingebaut. So gibt es einen festen Arbeitsbereich in der Küche, an dem sich die gekühlten Lebensmittel befinden.

    Unterbaukühlgeräte werden unter den Arbeitsflächen eingebaut. Hier wird ein freier Platz, der beim Küchenbau auf jeden Fall entsteht, sinnvoll genutzt, denn keine Küche kommt ohne Anrichte/Arbeitsfläche aus. Auch in diesem Fall sollte sorgsam darauf geachtet werden, dass der Kühlschrank oder das Flaschenkühlschrank Einbaugerät sich nahtlos in die Front einfügt und nicht übersteht. Man würde sonst dauernd darüber stolpern. Außerdem gibt es den Unterbau-Kühlschrank in Edelstahl mit Silberfarbe oder in Schwarz, also aus lackiertem Stahl. Gerade für eine elegante Bar sieht es deutlich besser aus, wenn Theken-, sonstige Möbel- und Kühlschrankfarbe aufeinander abgestimmt sind.

    In beiden Fällen ist bei der Installation auf den Abstand zur Wand zu achten, falls sich das Gebläse im hinteren Bereich befindet. Außerdem sollte der Türanschlag so gewählt werden, dass er die üblichen Arbeitsabläufe nicht stört, sondern sich auch hier gut einfügt.

    Kann ein Unterbaukühlschrank auch frei stehen?

    Natürlich kann ein Unterbaukühlschrank auch frei aufgestellt werden. Für den Einbau wird die obere Platte abgenommen oder sie fehlt von vornherein. Insofern ist die Oberseite nicht unbedingt belastbar und es stellt sich die Frage, ob Sie nicht einfach ein kleineres Kühlgerät als Standkühlschrank aufstellen wollen. Die Anschaffung ist ansonsten nur dann sinnvoll, wenn tatsächlich der Einbau des Getränkekühlschranks unter Anrichte oder Theke geplant ist.

    Der Nutzinhalt des Unterbau Kühlschranks ohne Gefrierfach

    Da der Unterbau Kühlschrank in entsprechend vielfältigen Modellen bestellbar ist, variiert selbstverständlich auch sein Nutzinhalt beträchtlich. So fasst beispielsweise ein Gerät mit nur einer Schublade 78 Liter, während ein viertüriger Bartheken-Unterbaukühlschrank auf 698 Liter kommt. Dazwischen sind die unterschiedlichsten Volumina zu haben, sodass auf jeden Fall die passende Größe zur Verfügung steht.

    Der Energieverbrauch

    Für einen Theken Kühlschrank, der 24 Stunden am Tag und das ganze Jahr über läuft, muss ein gewisses Budget eingeplant werden. Es ist klar, dass dieses umso höher ausfällt, je voluminöser das Gerät ist und je mehr davon in der Küche oder Bar stehen. Die praktische, weil langlebige LED-Beleuchtung, die hochwertige Markengeräte aufweisen, ist auf jeden Fall ein echter Stromsparer. Bei älteren Modellen ist es außerdem wichtig, dass die Tür oder Schublade zuverlässig schließt, damit keine Kälte vergeudet wird.

    Weiterhin weist das Energielabel der EU auf den Stromverbrauch hin. Die neuen Energieeffizienzklassen (seit März 2021) lauten nun A bis G, wobei A für einen sparsamen, G für einen hohen Energieverbrauch steht. Dabei entspricht B dem früheren A+++, also der derzeit höchsten Klasse, denn an das zukünftige A werden deutlich höhere Anforderungen gestellt, die erst in Zukunft erfüllt werden können.

    Empfehlungen für Gefrierunterbauten
    Logo s

    Kostenlose professionelle Beratung

    Bei Fragen zu unseren Gastrogeräten stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

    +49 30 9214 2273

    Price match

    Tiefpreisgarantie bei Sandoro

    Bei uns erhalten Sie garantiert den besten Preis für jeden Gastro-Artikel aus unserem Sortiment.

    Versand innerhalb

    Versand innerhalb von 48 Stunden

    Ihr Partner für Gastronomiebedarf - jetzt auch mit Expressversand!